Verband der heimatkundlich-

historischen Vereine Saarlouis e.V.


Dieses Motiv zeigt den Hauptbahnhof von Saarlouis in Stadtteil Roden. 1910 eröffnet hatte er die Aufgabe, die Eisenbahnlinie Saarbrücken-Trier "näher" an die Stadt zu bringen, denn bis zu diesem Zeitpunkt hatte die Stadt Saarlouis selbst keine Bahnstation und musste aus diesem Grund immer auf den Bahnhof in der benachbarten Gemeinde Fraulautern zurückgreifen. Nach dem Zusammenschluss von Saarlouis und Roden im Jahre 1907 – einige reden hier noch heute von einer "Eingemeindung" Rodens, was aber so nicht stimmmt – entstanden Pläne, die eine eigene Bahnstation in Roden vorsahen. Damit rückte die Bahn wenigstens etwas näher an den Innenstadtbereich heran. Die Urvorlage des Motivs ist eine zeitgenössische Postkarte und wurde dem VHVS vom Mitglied der Rodener Geschichtswerkstatt e. V. Andreas Rival zur Verfügung gestellt:

0